Der Bildungsdienst

Visite pédagogique aux Éparges, traversée du boyau menant au Monument du 106e RI, 2013. Droits réservés.

Lehrreiche Besichtigung von Les Éparges, Durchquerung des Verbindungsgrabens, der zum Denkmal des 106. Infanterieregiments führt, 2013. Alle Rechte vorbehalten.

Das Ziel dieser Rubrik besteht darin, die Lehrkräfte bei der Vorbereitung ihrer Besichtigung zu unterstützen. Alle nützlichen Elemente (praktische Informationen, Kontaktadressen usw.) finden Sie hier.

Jedes Jahr empfängt das Mémorial de Verdun Tausende von europäischen Schülern. Sehr enge Partnerschaftsverbindungen wurden zum französischen Schul- und Hochschulwesen aufgebaut. Der Bildungsdienst, der stark von der französischen Generalinspektion für Geschichte und Geographie sowie von der DAAC (Delegation des Oberschulamts für Kunsterziehung und Kulturarbeit) unterstützt wird, wirkt mit seinen Produktionen und Maßnahmen, die immer mehr im Rahmen eines interdisziplinären Ansatzes erfolgen.

Der Bildungsdienst des Mémorial wurde in den 1970er Jahren eingerichtet. Heute stellt das Rektorat des Schulaufsichtsbezirks Nancy-Metz dem Mémorial zwei Lehrer zur Verfügung, die ihren Auftrag zusätzlich zu ihrem Dienst in lothringischen Schulen wahrnehmen:
Jérôme Dumont, Lehrer für Französisch und Geschichte, gymnasiale Oberstufe
Nicolas Czubak, Lehrer für Geschichte und Geographie, Sekundarstufe I

Digitale Anwendung

In Zusammenarbeit mit dem Netzwerk Canopé

8-12 Jahre

Application numérique Reporter de guerre à Verdun

Digitale Anwendung „Kriegsberichterstatter in Verdun“

Das Mémorial de Verdun bietet ab Mai 2018 eine digitale Anwendung „Kriegsberichterstatter in Verdun“ für Grundschüler an, um sie beim Besuch des Mémorial de Verdun zu begleiten. Diese App des Typs „Serious Game“ für iPad bietet jedem Schüler die Möglichkeit, einen Kriegsberichterstatter zu verkörpern. Während seines Besuchs begegnet er mehreren fiktiven oder historischen Gestalten, Aus dem Comic ausgezogen « Les Godillots » (© Olier & Marko-Bamboo Edition), die ihn den Ersten Weltkrieg entdecken lassen und ihm helfen, die in den Vitrinen des Mémorial ausgestellten Exponate zu verstehen.

Tablets stehen im Mémorial zur Verfügung.

Führungen durch den Bildungsdienst

Der Bildungsdienst bietet unterschiedliche Angebote für Schulklassen (nur auf Französisch oder Englisch) :

• Führung in Mémorial de Verdun + Die Themenbesichtigungen in Les Éparges
• Führung in Mémorial de Verdun + Das Freilichtmuseum
• Führung in Mémorial de Verdun + Besichtigung in Les Éparges + Das Freilichtmuseum
• Führung in Mémorial de Verdun + Thematische Workshops in dem Seminarraum

Preise

Führung in Mémorial + Die Themen-Exkursionen in Les Éparges Führung in Mémorial + Das Freilichtmuseum Führung in Mémorial + Besichtigung in Les Éparges + Das Freilichtmuseum Führung in Mémorial + Thematische Workshops in dem Seminarraum*
PREISE PRO SCHÜLER 6,50 € 6,50 € 6,50 € 4 €
EINTRITT FREI 1 Begleitperson pro Gruppe von 10 Schülern

* Eine Leihgebühr von 50€ / Std. ist für thematische Workshops enthalten. Siehe die Rubrik Der Seminarraum.

Sie können auch eine Besichtigung für Sie und Ihre Schüler selbständig organisieren oder einen Tourismusanbieter einschalten, der Sie bei der Organisation dieses Ausflugs unterstützen wird.

Das Team wird Workshops bei Lehrern der Primarstufe (siehe hierzu die Inspektion des Oberschulamts Meuse) sowie der Sekundarstufe anbieten.

Das Team beteiligt sich auch an Bildungsmessen von Canopé Meuse; Lehrer der Primarstufe können zu diesem Anlass einen der beiden Lehrer treffen und sich die angebotenen Aktivitäten vorstellen lassen.